Lymphdrainage

Nach Verletzungen/Operationen ist häufig der Rückfluss der Lymphe aus den Geweben behindert, und es können sich Stauungen in Form von Ödemen bilden.

Die Lymphdrainage ist eine Massageform mit systematischer Anordnung und rhythmischer Folge von Spezialgriffen, wie z.B. Schöpfgriffen. Sie dient dem Abtransport der Lymphflüssigkeit aus den Geweben und führt so zu einer Schmerzlinderung und verbesserten Funktion.

Indikationen:

  • Bösartige Erkrankungen mit Lymphabflussstörungen
  • Ödeme nach Sportverletzungen / Operationen
  • Klimakteriumsbedingte Kopfschmerzen / Ödembildung